spacer

 

Mengershausen Editionen beschäftigt sich mit der Integration digitaler und analoger Kunstdruckverfahren. Neue Werkzeuge machen das Digitale unsichtbar. Die Haptik, das Material, kehrt zurück. Es gilt, eine Fülle bisher ungekannter Möglichkeiten zu erkunden und nutzbar zu machen.

Wie vieles im Leben, so verdankt sich auch die Initiative zur Gründung der Werkstatt für digitalen Kunstdruck unserer eigenen Unzufriedenheit mit dem Status-Quo. Zunächst und vor allem wünschten wir uns als Gestalter eine vernünftige Auswahl hochwertiger Künstlerpapiere bei unseren kommerziellen Digitaldruck-Dienstleistern.

Unzufriedenheit auch mit der gewöhnlich erzielten Druckqualität, die – getrimmt auf Flächendurchsatz und Distanzwirkung – einer kritischen Beurteilung aus nächster Nähe nicht stand hält.

Die meisten Anbieter großformatiger Ink-Jet-Drucke konzentrieren sich nämlich vorrangig auf Displaydrucke für die werbende Wirtschaft und richten ihr Angebot entsprechend aus.

Wir haben aber wesentlich differenziertere Ansprüche, wenn es um den digitalen Ausdruck unserer Bilder geht:

• Gestalterische Kriterien, wie z.B. haptisch- ästhetische Qualität der verwendeten Papiere und Gewebe.

• Konservatorische Gesichtspunkte, wie Materialzusammensetzung und -haltbarkeit. Farbstabilität und Lichtbeständigkeit der verwendeten Tinten und Papier-Kombinationen.

• Repro- und drucktechnische Aspekte, wie Feinheit der Druckauflösung, Stabilität und Wiederholbarkeit der Farben in Editionen, sowie die möglichst getreue Wiedergabe digitaler und analoger Originale.

Nicht zuletzt wünschten wir uns auch den kooperativen Geist einer Druckwerkstatt, die sich als Schnittstelle versteht und Überschneidungen wagt, neue Wege erkundet zwischen analogen und digitalen Techniken. Einen Partner zur Umsetzung von Ideen.

Diese Wünsche – Ihre wie unsere – zu erfüllen, ist Sinn und Ziel von MENGERSHAUSEN EDITIONEN.

 

spacer

© 2003–2010 mengershausen editionen | impressum | agb |

oben oben